Transplantation

Lebensqualität und Gesundheit werden besonders gut durch eine Transplantation erhalten. Leider gibt es zu wenig Nieren von verstorbenen Patienten, so dass Dialysepatienten oft viele Jahre auf eine Niere warten müssen. Als Alternative ist eine Nierenspende durch Verwandte oder Freunde möglich. Bei frühzeitiger Planung kann diese so geplant werden, dass sie vor Eintritt der Dialysepflicht realisiert werden kann.

Wir arbeiten eng mit den Transplantationszentren, insbesondere der Medizinischen Hochschule Hannover zusammen und werden die nötigen Schritte einleiten, wenn die Möglichkeit einer Lebendspende besteht.

Dialyseverfahren:

Wenn die eigene Nierenfunktion nicht mehr ausreicht und eine Transplantation nicht realisiert werden kann, stehen verschiedene Verfahren zur Nierenersatztherapie zur Verfügung

  • Hämodialyse: oft auch  "Blutwäsche" genannt.
  • Peritonealdialyse: die Bauchfelldialyse
  • IPD (Intermittierende Peritonealdialyse): nur für Patienten mit Nierenrestfunktion, aber mit Medikamenten nicht mehr ausreichend zu behandelnden Wassereinlagerungen (vorrangig bei Herzinsuffizienz)

Jedes dieser Verfahren bietet Vor- und Nachteile, und nicht jeder Patient ist für jedes Verfahren geeignet. Alle Ärzte der Gemeinschaftspraxis verfügen über langjährige Erfahrung, so dass nach ausführlicher Beratung das für jeden Patienten am besten geeignete Verfahren ausgewählt wird.

Wie wird sich mein Leben verändern, wenn ich Dialysepatient bin?

Eine gute Dialysetherapie hat das Ziel, die Folgeerscheinungen des Nierenversagens bestmöglich zu behandeln und die Lebensqualität zu erhalten, damit der Patient auch weiterhin möglichst aktiv an seinem familiären und sozialen Umfeld teilhaben kann. Insbesondere für berufstätige Patienten bieten wir deshalb auch Abend- und Nachtdialysen an. Ohne Zweifel ist der Beginn einer Dialysetherapie aber ein deutlicher Einschnitt und erfordert Umstellungen in der Lebensweise. Dabei sind die Ärzte der Gemeinschaftspraxis, unser gut ausgebildetes Personal und auch unser eigener Sozialdienst behilflich.